Wind- und Umweltgutachten für
Windenergieanlagenstandorte

 

Menü

METHODEN
 

Bearbeiten von Basisdaten mit WindPro

  • In WindPro werden die Geländedaten eingegeben, wobei die Daten von Begehungen, topographischen Karten und Satellitenbildern abgeglichen und in ein digitales Geländemodell eingearbeitet werden.
  • Winddaten werden analysiert und überprüft.
  • Die vorbereiteten Daten werden bei den später beschriebenen Windfeldmodellierungen angewendet.
  • Mit Ihrer Projektierung ist ein Austausch von Daten möglich.
  • Ergebnisse werden übersichtlich dargestellt.
  • Bei der Berechnung von Schall-, Schattenwurf- und  Sichtbeziehungsstudien hat sich WindPro bewährt.
  • Erstellung von Windpotentialkarten

Windfeldmodellierung mit WAsP

  • das Programm WAsP (Windatlas Analysis and Application Programm) der Firma RISØ wird seit ca. 30 Jahren in der Windfeldmodel-lierung verwendet und weiterentwickelt.
  • von JH Wind wird dieses Programm eher im flachen und hügeligen Gelände angewendet. Bei komplexen Geländestrukturen kommen CFD Modellierungen zur Anwendung.

 

 

CFD Windfeldmodellierungen

  • Bei hohen Hangneigungen, zerklüftetem Gelände und Hindernissen, kann WAsP den Einfluss der Geländeverhältnisse auf den Wind oft nicht ausreichend berücksichtigen.
  • Erfahrungen haben gezeigt, dass Rechenmodelle mit CFD (Computational Fluid Dynamics) Methoden besser geeignet sind die Windverhältnisse zu modellieren.
  • Diese Methoden sind aufwendiger, können weitere meteorologische Faktoren berücksichtigen und auch im flachen Gelände eine zusätzliche Qualität bieten.
  • Derzeit ist bei JH Wind das Programm meteodyn WT in Anwendung. Zusätzlich erfolgt die Überprüfung weiterer CFD Programme für die Windfeldmodellierung. 

 

Windgutachten erfüllen die Anforderungen der:Technische Richtlinie für Windenergieanlagen Teil 6 Bestimmung des Windpotentials und der Energieerträge der  FGW E. V.Revision 10  Stand 26.10.2017

Mitglied im Bundesverband Windenergie   

Akkreditiert von der DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle)

In den Bereichen nach:  D-Pl-18407-01-00 

nach der DIN EN ISO/IEC 17025:2005