Wind- und Umweltgutachten für
Windenergieanlagenstandorte

 

Menü

 

 WINDPOTENTIALSTUDIEN


Die Windpotentialstudie bietet Ihnen die Möglichkeit den Nutzen von Windenergieprojekten abzuschätzen.


Gründe für die Windpotentialstudie: 
 
  • ausreichende Winddaten für ein Gutachten sind noch nicht vorhanden
  • über WEA Standorte wurde noch nicht entschieden
  • Anforderungen der erwähnten TR  6 für Gutachten können noch nicht erfüllt werden
  • Das Gebiet einer oder mehrerer Gemeinden soll hinsichtlich des Windpotentials untersucht werden
  • Bürger werden über das Windpotential Ihrer Region informiert um später über eine Planung von WEA-Standorten zu entscheiden
  • Energieversorger, Projektier und Energiegenossenschaften können eine Standortsuche durchführen

Lässt die Windpotentialstudie einen wirtschaftlichen WEA Betrieb erwarten können weitere Datenerhebungen erfolgen und Windgutachten erstellt werden. 


Folgende Arbeiten sind in der Windpotentialstudie enthalten:

1.  Begehung des Geländes
  • auf Wunsch

2.  Basisdaten
  • Daten von JH Wind, und wenn vorhanden Daten von Kunden
  • eventuell weitere Datenerhebung

3.  Modellierung
  • zumeist günstige WAsP Modellierung,
  • CFD Modellierung möglich 

4.  Windpotentialkarte 
  • auf Karten werden die mittleren jährlichen Windgeschwindigkeiten in Referenzhöhen für die untersuchten Flächen dargestellt.


5.  Langzeitkorrelation 
  • erfolgt mit vorhandenen Daten 

6.  Ergebnisse der Berechnungen
  • Erträge werden für WEA berechnet und dienen als Beispiel
  • WEA Typen und Standorte können vom Kunden angegeben werden, oder von JH Wind ausgesucht werden

7.    Unsicherheitsfaktoren Fluktuationsanalyse 
  • Unsicherheiten werden abgeschätzt
  • eine detaillierte Unsicherheitsanalyse wird ausschließlich in Windgutachten durchgeführt
 
8.    Einschätzungen zur Nutzung des Standortes 
  • am Schluss der Windpotentialstudie wird ein Ausblick gegeben, welche weiteren Methoden bzw. welche Daten noch erhoben werden sollten
  • welche nachfolgenden Schritte die Sicherheit der Ertragsprognose erhöhen
  • welche Arbeiten für ein bankfähiges Gutachten erforderlich sind

 

Akkreditiert von der DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle)

nach der DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Die Akkreditierung gilt für folgende Bereiche:www.jh-wind.de/media/Urk3.pdf

Windgutachten erfüllen die Anforderungen der:Technische Richtlinie für Windenergieanlagen Teil 6 Bestimmung des Windpotentials und der Energieerträge der  FGW E. V.Revision 10  Stand 26.10.2017

Mitglied im Bundesverband Windenergie